Die Meldungen der laufenden Saison 2007:

Dezember 2007: Altfraunhofen, Gunzenhausen und Rain
Als endgültiger Saisonabschluss standen die Meisterfeiern auf dem Programm. Nahtlos gingen sie in die Vorbereitungen für 2008 über als das neue CRG-Junioren Team vorgestellt wurde.

Lukas 1. Platz DAM Die MiniMaxler Sebastian und Junioren Die Deutschen Meister

Lukas Vizemeister

Sebastian und RotaxJunioren

Neues CRG Junioren Team


14.10.2007 Wackersdorf
Es hat gerade noch gereicht: In einem Herzschlagfinale holt sich unser Jüngster mit 2 Rennsiegen den Titel in der Deutschen Amateur Kartmeisterschaft 2007des NAVC und den zweiten Platz in der Kart-Trophy-Weiss-Blau. 
Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007
Für Sebastian lief es leider nicht so gut, für ihn und somit seine ganze Saison galt eher das Sprichwort "Wenn der Wurm schon mal drin ist...." Nach gutem Zeittraining und ersten Rennen wollte er im zweiten Rennen noch mal alles zeigen. Nach einigen verpatzten Überholversuchen "mit der Brechstange" in Richtung vordere Plätze ging der Schuss nach hinten los - und er musste mit einem 13. Platz alle Hoffnungen auf einen Platz unter den ersten 3 in der Endwertung der DAM Kartmeisterschaft 2007 begraben. 
Mehr unter  Team/Erfolge/Sebastian/2007

Ergebnisticker                                    

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 9 Teilnehmer 1. Platz 1. Platz 1. Platz 1. Platz
Sebastian / 19 Teilnehmer 5. Platz 5. Platz 13. Platz 7. Platz

Nebelbesprechung Junioren

- und Bambini

Geschafft

3x Position 1

Vorbereitung

Zum Saisonende werden wir uns wieder auf die Ampfinger Heimstrecke begeben und uns vorbereiten auf die Saison 2008. Sebastian wird dort eifrig weiter an seinem Fahrstil üben, Lukas wird sich mal probeweise mit dem Thema RotaxJunior auseinandersetzen. Und vielleicht kommt auch der Papa wieder mal zum Fahren. Wir würden uns freuen den einen oder anderen Bekannten aus der Szene zu treffen. Die Planung für 2008 steht bereits. Sebastian fährt weiterhin Rotax Junior und Lukas bleibt dem RotaxMicroMax treu.
Eine Ausweitung der Aktivitäten in Richtung RMC ist nicht ausgeschlossen.


23.09.2007 Harzring / Aschersleben
Bei herrlichem Spätsommerwetter fand die 2. Veranstaltung zur diesjährigen DAM Kartmeisterschaft statt. Am Samstag hieß es erst einmal den Staub von der Strecke fahren und Gummi auf den Asphalt brennen um auf Zeitenjagd zu gehen. Der Rennsonntag sollte für Lukas mit einem Traumergebnis belohnt werden. Er gewann das Qualifying und konnte anschließend seine Pole in beiden Rennen erfolgreich verteidigen. Als strahlender Tagessieger holte er sich die maximale Punktzahl und seinen Pokal ab.

Super Bilder dank dem NKC24 - Fotographen

Nach eigenen Berechnungen liegt Lukas jetzt bis auf einen hundertstel Punkt gleich mit Niclas Kiefer an der Tabellenspitze. Für die 2 letzten Rennen in Wackersdorf in 3 Wochen ist somit für Spannung bis zum letzten Rennmillimeter gesorgt. 
Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007

Ergebnisticker                                                                    ---link ---  Rennergebnisse

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 6 Teilnehmer 1. Platz 1. Platz 1. Platz 1. Platz
Sebastian / 8 Teilnehmer 5. Platz 5. Platz 4. Platz 4. Platz

Zweikampf /Niclas

Alle Bambini

Sebastian - in Fahrt -

-  nachdenklich

Einer fehlt noch

Für Sebastian der als Meisterschaftsführender zum Harzring anreiste sollte es wieder einmal nicht ganz so gut laufen.
Im Qualifying konnte er im hochkarätig besetzten Feld der Juniormaxler den 5. Startplatz belegen. Beim Start zum ersten Rennen waren bereits in der ersten Kurve alle Hoffnungen, sich vielleicht unter die ersten 3 zu fahren, um im Titelkampf noch mitzumischen schon wieder erledigt. Sebastian wurde ganz einfach von seinem Hintermann (dank Auffahrschutz ohne Folgen für den Verursacher !!!) ins Aus befördert. Von der letzten Position aus konnte er sich mit konstant schnellen Runden bis zum Ziel wieder auf den 5. Platz vorkämpfen. Im zweiten Rennen konnte er noch einen Platz gut machen und wurde 4. 

Super Bilder dank dem NKC24 - Fotographen

In Wackersdorf wird Sebastian als jetzt 3platzierter in der Meisterschaft noch mal alles geben.
Mehr unter  Team/Erfolge/Sebastian/2007


16.09.2007 Kartbahn Buch bei Rotthalmünster
Zumindest mit der Berichterstattung sind wir wieder einmal die schnellsten. 

Für Sebastian in der Klasse der Rotax Junioren wäre von den Rundenzeiten her mehr drin gewesen. Aber ein mutwilliger Rempler (Einladung Auffahrschutz) im ersten Rennen, und eine unglückliche 3er Karambolage im zweiten Rennen, verursacht durch die gleiche Fahrerin (als Gaststarter unterwegs)  reichten dann doch noch nur noch zum 7. Platz in der Tageswertung von 12 Startern.    Mehr unter Team/Erfolge/Sebastian/2007

Lukas holte sich im Feld der MiniMaxler den zweiten Platz in allen Sitzungen. Trotz enormen Einsatz musste er sich der schnellen Lena wieder geschlagen geben. Zum Glück wissen wir aber bereits die Ursache: Entweder war die Übersetzung einen Zahn zu kurz oder zu lang, oder die Vergaserhauptdüse eine Stufe zu groß oder zu klein oder die Düsennadel eine Stufe zu hoch oder zu niedrig eingehängt. (Gern nehme ich Tipps zu diesem Thema entgegen.) Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007

Ergebnisticker:                                                            Ergebnisliste

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 4 Teilnehmer 2. Platz 2. Platz 2. Platz 2. Platz
Sebastian /12 Teilnehmer 8. Platz 7. Platz 10. Platz 7. Platz

Rennvorbereitung

Spionage wie F1 ?

Lukas 2.

VRK Junioren

Sebastian 7.


02.09.2007 Kartbahn Hahn/Hunsrückring
Erste Veranstaltung von dreien als Auftakt zur  Deutschen Amateur Kartmeisterschaft 2007 mit hochkarätiger Besetzung in den Rotax-Klassen. Als Gaststarter schrieben sich einige RMC´ler in die Starterlisten ein, um eine Woche vor ihrem eigenem Saisonfinale der DMV Rotax Max Challenge auf dieser Strecke unter Rennbedingungen mitzufahren.

Für Sebastian sollte es ein fast perfektes Wochenende werden an dem hoffentlich der "sprichwörtliche Knoten" geplatzt ist.
Ein raunen ging durchs Fahrerlager als am Sonntag Vormittag der Streckensprecher den Trainingsschnellsten der Klasse B - Sebastian Forster verkündete. Im ersten Rennen konnte Sebastian einen hart umkämpften 2. Platz nach Hause fahren. Im zweiten Rennen nach wiederum harten, aber allzeit fairen Zweikämpfen markierte Sebastian die schnellste Rennrunde und fuhr letztendlich als Zweiter, Seite an Seite mit 0,046 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger über die Ziellinie. Der Tagessieg ging an den 15 jährigen, erfahrenen RMC Starter Bastian Dunkelmann der in der Rotax Max Challenge derzeit auf Platz 7 von 40 Startern zu finden ist. 
Mehr unter Team/Erfolge/Sebastian/2007

Bei Lukas sah es Samstag´s während der Trainingssitzungen von den Rundenzeiten her ebenfalls sehr viel versprechend aus. Auch in der MiniMax Klasse gesellten sich der zur Zeit Meisterschaftsführende  und der zweit platzierte  als Gaststarter zu den 5 NAVC Stammfahrern. Sonntags im Zeittraining kam dann der Rückschlag als Lukas mit neuen Reifen plötzlich eine Sekunde langsamer war als mit den uralt Reifen vom Samstag. Vom denkbar schlechten Startplatz 5 musste er ins erste Rennen in dem er dann von Motoraussetzern geplagt noch vierter wurde. Im zweiten Rennen fuhr er dann von Position 4 aus startend als 3. über die Ziellinie. Die beiden RMC Gastfahrer belegten den 4. und 5. Platz in der Tageswertung. Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007

Ergebnisticker:                                                            Ergebnisliste

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 7 Teilnehmer 5. Platz 4. Platz 3. Platz 3. Platz
Sebastian /17 Teilnehmer 1. Platz 2. Platz 2. Platz 2. Platz
         

Der Clan

 

Lukas 3.

 

Sebastian 2.


15.07.2007 Bopfingen
Normalerweise geht man bei so einem Wetter zum Baden, aber es gibt auch einige, die sich lieber als Schrauber in einen Pavillon stellen und pausenlos Kettenblätter und Reifen wechseln. Noch verrücktere zwängen sich in einen Fahreranzug, setzen sich ins Rennkart und brettern auf der von Kurven übersäten 860m langen Kartbahn von Bopfingen über den glühenden Asphalt. Die Streckenführung von Bopfingen gönnt dem Kartfahrer lediglich eine Verschnaufpause von ca. 90m auf der Start-Ziel-Geraden also je nach Klasse ca. 3 sek. Die restliche Strecke mit Grip ohne Ende heißt es links rechts links, Lenkrad festhalten und Zähne zusammenbeißen. So ging es allen kartverrückten Startern.

Zum eigenen Geschehen:
Lukas bewegte zum ersten mal sein neu aufgebautes Chassis (im VRK Design) nachdem er sein altes Mach1 bei Testfahrten in Ampfing unverschuldet in ein Leihkart gebohrt und somit verschrottet hatte. Fast hätte er es mit dem neuen Kart am Samstag auch geschafft. Er suchte sich eingangs Start Ziel den gleichen Reifenstapel aus den Sebastian Tags darauf im ersten Rennen anpeilte und das Kart schlagartig zum Stillstand brachte. 

Ergebnisticker:                       Gesamtergebnisliste   Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007 und Team/Erfolge/Sebastian/2007

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 5 Teilnehmer 3. Platz 2. Platz 2. Platz 2. Platz
Sebastian /13 Teilnehmer 11. Platz 10. Platz 8.Platz 8. Platz

Neues outfit

Kartverrückte

Lukas

Sebastian

VRK Team DRS


10.06.2007 Wackersdorf
Einen Monat nach dem letzten Lauf hatten wir mit mehreren unbekannten Faktoren zu kämpfen. Lukas bewegte am Freitag Nachmittag zum ersten mal sein Kart mit dem neuen RotaxMiniMax der erst noch eingefahren werden musste. Sebastian drehte die ersten Runden mit dem soeben erst aufgebauten VRK Chassis. Lukas fand sehr schnell gefallen am neuen drehmomentstarken Motor und markierte in fast allen Trainingssitzungen die Bestzeit im inzwischen auf 5 Teilnehmer angewachsenen Starterfeld. Sebastian hatte seine Erwartungen ans neue Material zu hoch gesteckt, auch das neue Chassis will erstmal abgestimmt werden. Ausserdem hat er noch immer damit zu kämpfen im 12 köpfigen Starterfeld der RotaxJunioren seine eigene Fahrweise den Mojo Reifen anzupassen. 

Die Rotax Junioren und der Mini Rennvorbereitung Lukas Rennvorbereitung Sebastian Materialbesichtigung

Ergebnisticker:

Fahrer / Starterzahl Zeittraining 1. Rennen 2. Rennen Tageswertung
Lukas  / 5 Teilnehmer 1. Platz 3. Platz 1. Platz 2. Platz
Sebastian /12 Teilnehmer 3. Platz 4. Platz 11.Platz 6. Platz


Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007 und Team/Erfolge/Sebastian/2007


13.05.2007 Wackersdorf
Nach stürmischer Nacht von Freitag auf Samstag war zwar das ganze Wochenende wieder sommerliches Wetter in Wackersdorf, aber zumindest über unserem Team hingen
pechschwarze Wolken. Lukas war mit seinem zwickendem und klemmenden uralt Chassis und einem unterlegenen Gazellenmotor chancenlos unterwegs. Sebastian gelang es bis zum 2. Rennen nicht mit dem Gripverhalten der Mojos und dem Cosmos-Chassis zurechtzukommen. Lukas musste im 2. Rennen in der vorletzten Runde sein Kart mit einem Kettenabriss abstellen. Sebastian fiel im zweiten Rennen bei seiner Aufholjagd nach einigen harten Zweikämpfen in Runde 6 nach einem Einschlag in die Reifenstapel aus.

Rennergebnisse 

Schon mal im Gespräch,
 mit einem der künftigen
Klassengegner

Überzeugungsarbeit
auf den etwas langsameren RotaxMini umzusteigen

Sebastian zeigt wo es in Zukunft langgehen soll: Vorwärts

Sebastian im Gespräch mit zukünftigem Marken- vielleicht sogar Teamkollegen Maxi F.

Das Resume des Wochenendes: Wir werden die Wettrüstaktion bei den Gazellen nicht mehr mitmachen und unser Geld lieber in einen RotaxMiniMax und ein nagelneues VRK-Chassis investieren, bevor wir es in horrende Tunningaktionen vergeuden.


Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007 und Team/Erfolge/Sebastian/2007


24.04.2007 Rottal
Bei herrlichem Wetter fand die erste Rennveranstaltung in Rottal statt. Mit 49 Startern war das Fahrerlager gut gefüllt. Uns war klar dass wir nach einem Jahr Rennpause nicht auf Anhieb ganz vorne mitfahren würden. Die Abstimmung der Karts speziell auf die neuen Reifenmarken bereitete erhebliche Probleme. Hervorragend funktionierte die Team interne Zusammenarbeit von Fahrern, Schrauber und unserer Organisatorin, sodass es insgesamt ein gelungenes Rennwochenende war. Sebastian belegte Gesamtplatz 7 von 11 Startern in der Klasse B und Lukas wurde 3. von
4 Gazellen Startern in der Klasse A.

Renn-
ergebnisse

Das fahrerische Engagement von Sebastian und Lukas, obwohl noch mit stumpfen Waffen kämpfend, lassen uns trotzdem zuversichtlich nach vorne blicken. In Wackersdorf in 3 Wochen werden die Karten neu gemischt und die Saison ist noch lang und wird sicher noch einige Überraschungen bieten.
Mehr unter Team/Erfolge/Lukas/2007 und Team/Erfolge/Sebastian/2007


12.04.2007
Die Vorbereitungen auf das erste Rennen nach der 2006er Pause laufen auf Hochtouren: Sebastian und Lukas trainieren in den Osterferien fast täglich in Ampfing 


04.02.2007
Eine neue Funktion unserer Seite ist verfügbar. In der Navigationsleiste werden über "Video"

ein paar Videosequenzen zum anschauen geboten.


28.01.2007
Sebastian wird "Schrauberpapa" ab sofort als Webmaster unterstützen. Unsere Seite wurde deshalb neu gestaltet und aktualisiert. Die Bilder unter Team/Erfolge waren dann doch nicht mehr ganz aktuell:


20.-21.01.2007
Beim Besuch der Kartmesse in Offenbach hatten wir Gelegenheit uns über die News in der Kartszene zu informieren und trafen nach ausführlichen Gesprächen mit den Veranstaltern der diversen Meisterschaften eine Entscheidung für 2007: Wir werden wieder nach einem Jahr Pause bei den NAVC Rundstreckenrennen antreten.